Bundespokal Süd 2019 - Sachsen feiert Platz 2 und 3

Jugend

Unter der Schirmherrschaft von Sachsens Ministerpräsident haben der Dresdner SC 1898 e.V. und der Sächsische Sportverband Volleyball e.V. den regionalen Bundespokal Süd 2019 im Sportpark Dippoldiswalde ausgerichtet. Vom 18. bis 20. Oktober spielten die besten VolleyballerInnen gegeneinander. Am Ende setzten sich bei den Mädchen der U16 das Team aus Hessen und bei den Jungen der U17 das Team aus Württemberg durch.

22.10.2019 14:52

DVV-Pokal: DSC-Damen schmettern sich ins Halbfinale

Verband
 Foto: DSC

Auszug DSC-Homepage: Die „Mission Mannheim“ geht weiter. Drei Tage nach der bitteren 0:3-Niederlage gegen Schwerin haben sich die DSC Volleyball Damen eindrucksvoll zurückgemeldet und mit der bislang besten Saisonleistung den Sprung ins Halbfinale des DVV-Pokals geschafft. Mit einer ganz starken Vorstellung wiesen die Schützlinge von Alexander Waibl vor 2346 Zuschauern in der Margon Arena die Ladies in Black Aachen mit 3:0 (26:24, 25:20, 25:15) klar in die Schranken. Damit revanchierte sich der DSC zugleich für die knappe 2:3-Niederlage gegen Aachen an gleicher Stelle in der Bundesliga.

„Es war ein sehr gutes Spiel von uns, obwohl der Druck schon riesengroß war. Was wir heute gesehen haben, war der Weg, den das Team geht. Entscheidend ist, dass wir immer besser Volleyball spielen. Wir haben sehr druckvoll aufgeschlagen, standen stabil in der Annahme, auch die Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff klappt immer besser. Am Ende konnten wir klar dominieren, weil wir nichts zugelassen haben. Ich freue mich, dass die Spielerinnen den Lohn für ihre harte Arbeit, die sie Woche für Woche leisten, diesmal bekommen konnten. Das gibt Selbstvertrauen“, so das Fazit von Alexander Waibl.

Bei der MVP-Ehrung erhielt Mittelblockerin Camilla Weitzel die Goldmedaille, die Silbermedaille ging an die Aachener Angreiferin Marrit Jasper. Die erfolgreichsten Scorerinnen waren beim DSC Milica Kubura mit 15 Punkten, Camilla Weitzel mit 13 und Kadie Rolfzen mit 10 Zählern.

Alexander Waibl nahm im Vergleich zum Spiel gegen Schwerin nur eine Änderung vor in seiner Startformation vor, begann mit Lucija Mlinar für Nikola Radosova im Außenangriff. Ansonsten vertraute er der gleichen Formation wie zuletzt. [... Weiterlesen]


Mit diesem Sieg bestreiten die DSC-Damen das Habfinale mit dem VfB Suhl LOTTO THÜRINGEN, der die Roten Raben Vilsbiburg in der Runde der letzten Acht mit 3:2 bezwang. Beide Partien der Vorschlussrunde werden am Mittwoch, den 11. Dezember 2019 gespielt. Aufschlag in der Stuttgarter SCHARRena ist um 18:10 Uhr, in der Margon Arena in Dresden beginnt das Spiel um 18:30 Uhr. SPORT1 überträgt beide Matches ab 18:00 Uhr in einer Konferenz. ► zum Artikel der Volleyball Bundesliga

Foto: C. Kurth

veröffentlicht am Montag, 25. November 2019 um 13:24; erstellt von Welsch, Franziska
letzte Änderung: 25.11.19 13:24
Mitteldeutsche Winterbeachtour 2019/20
Sparkasse
Samstag, 4. Januar 2020
Theoriekurs Taktik im K1 und K2 Theoriekurs Taktik im K1 und K2
Samstag, 18. Januar 2020
Spielhospitation - Taktik im K1 und K2 (10 UE) Spielhospitation - Taktik im K1 und K2 (10 UE)
Montag, 20. Januar 2020
D-Schiedsrichter-Lehrgang D-Schiedsrichter-Lehrgang
Dienstag, 21. Januar 2020
D-Schiedsrichter-Lehrgang D-Schiedsrichter-Lehrgang: Theorie
Donnerstag, 30. Januar 2020
D-Schiedsrichter-Lehrgang D-Schiedsrichter-Lehrgang: Theorie
SSVB-Liveticker
Indoortrends
Trainersuchportal
FreistaatSachsen
Olympia-Quali

Impressum