Erstmals Wanderpokal der Sächs. Jugendliga U16 vergeben

Jugend

Alle guten Dinge sind drei. Am 13.01. trafen sich die fünf Mannschaften der Sächs. Jugendliga U16 männlich in Delitzsch, um an ihrem dritten und letzten Spieltag den Sieger der Saison auszuspielen.

17.01.2019 15:30

Sachsenmeisterschaft U18 wbl.: Gold für TSG KW Boxberg nach Tiebreak gegen SV Lok Engelsdorf

Jugend

U18-SAM-Gruppe A: VV Zittau 09; SV C-Harthau; TSG KW Boxberg Weißwasser

In der Vorrundengruppe A trafen die bei Dauerschneefall über 200 km angereisten Vertreter des Volleyballbezirkes Ostsachsen auf den Gastgeber SV Chemnitz-Harthau. Trotz dieser widrigen Reisebedingungen waren alle Mannschaften pünktlich zur Eröffnung der Sachsenmeisterschaft in der Sporthalle BSZ in Zschopau erschienen.

U18-SAM-Gruppe B: SV Lok Engelsdorf; VSV Oelsnitz; SV Lok Nossen

In der Vorrundengruppe B musste sich der als Favorit gehandelte Bezirksmeister aus Leipzig, der SV Lok Engelsdorf, mit dem vogtländischen Vertreter vom VSV Oelsnitz und dem anderen Eisenbahnerverein SV Lok Nossen auseinandersetzen.

U18-SAM-Gruppe A:

VV Zittau 09 - SV Chemnitz-Harthau 1:2 (16:25; 25:17; 13:15)
Das erste Spiel zwischen dem Bezirksmeister von Ostsachsen und Chemnitz endete mit einem knappen 2:1 (25:16; 17:25; 15:13) für die Gastgeber vom SV Chemnitz-Harthau. Während der erste Satz sicher von Harthau gewonnen wurde, kamen diese im zweiten Satz überhaupt nicht in die Spur und mussten sich ebenso klar geschlagen geben. Im Entscheidungssatz kam es dann zu einem Herzschlagfinale, in dem die Mädchen aus Harthau glücklich mit einem Sieg das Parkett verlassen konnten.

VV Zittau 09 - TSG KW Boxberg Weißwasser 1:2 (25:22; 18:25; 11:15)
Im Spiel der beiden ostsächsischen Vertreter hatten Zittau den besseren Start und konnten einen 25:22-Satzgewinn verbuchen. Im zweiten Satz gab es dann ein umgekehrtes Bild. Jetzt dominierten die Boxberger Mädchen und ließen beim Satzgewinn mit 25:18 nichts anbrennen. Der Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Beim Seitenwechsel noch mit 8:6 in Führung liegend, konnte Zittau dem Dauerdruck der Kraftwerker nicht widerstehen. Diese konnten den Satz mit 15:11 gewinnen und somit die sympathischen Zittauer auf den Gruppenplatz 3 verweisen.

SV Chemnitz-Harthau - TSG KW Boxberg Weißwasser 1:2 (25:23; 11:25; 5:15)
Im dritten Gruppenspiel wurde nur noch die Platzierung auf den Plätzen 1 und 2 ausgespielt. Im ersten Satz gelang den Gastgeberinnen ein hart erkämpfter Satzgewinn mit 25:23. Dagegen waren sie im zweiten Satz wieder einmal von der Rolle und konnten den Boxberger 25:11-Triumph in keiner Phase verhindern. Der dritte Tiebreak in dieser Gruppe brachte dann Platz 1 für KW Boxberg und eine Stunde Verspätung im Zeitplan des Turnieres.

U18-SAM-Gruppe B:

SV Lok Engelsdorf - VSV Oelsnitz 2:0 (25:20; 25:8)
Das erste Spiel in dieser Gruppe beendete Engelsdorf mit einem 2:0-Sieg (25:20; 25:8) gegen den VSV Oelsnitz. Die Gegenwehr der Oelsnitzerinnen reichte nur für den ersten Satz. Im zweiten Satz hatten sie keine Chance, um den Favoriten in Bedrängnis zu bringen.

SV Lok Engelsdorf - SV Lok Nossen 2:1 (25:18; 22:25; 6:15)
Im Vergleich der Eisenbahnervertretungen ging es dann etwas enger zu. Den ersten Satz gewannen die Mädchen aus dem Leipziger Revier standesgemäß mit 25:18. In einem spannenden zweiten Satz konnten am Ende die Mannschaft des Dresdener Bezirksmeisters jubeln und mit einem 25:22- Satzerfolg den Satzgleichstand herstellen. Damit musste die Entscheidung im Tiebreak fallen. Hier waren die Leipzigerinnen aber wieder in der Spur und konnten die Entscheidung zu ihren Gunsten (15:6) erzwingen.

VSV Oelsnitz - SV Lok Nossen 2:0 (25:22; 25:10)
Das dritte Spiel der Gruppe musste die Entscheidung um den Gruppenplatz 2 und somit das Erreichen des Halbfinales bringen. Der soeben noch spielfreie VSV Oelsnitz konnte den ersten Satz trotz hartnäckigem Widerstand der abgekämpften Mädchen aus Nossen mit 25:22 gewinnen. Im Satz danach waren die Vogtländerinnen klar überlegen und holten sich mit dem Satzgewinn mit 25:10 auch den 2:0-Sieg und damit verbunden den Startplatz im Halbfinale.

Halbfinale 1:

TSG KW Boxberg Weißwasser - VSV Oelsnitz 2:0 (25:20; 25:17)
Nach der sehr knapp bemessenen Mittagspause für die Kraftwerker aus Boxberg wurde der erste Satz gegen den VSV Oelsnitz zu einem Kraftakt.  Die Vogtländerinnen hielten auch im zweiten Satz lange Anschluss an die von R. Schumacher betreuten Mädchen und gaben sich erst in der Schlussphase geschlagen.

Halbfinale 2:

SV Lok Engelsdorf -SV C-Harthau  2:0 (25:15; 25:15)
Bis zum 15:17 konnten die Harthauer Mädchen noch mithalten, doch dann wurde für sie die Aufschlagserie der Leipzigerin Emily Nele zum Alptraum. Beim 15:25 wurden die Seiten gewechselt. Durch eine Aufschlagserie der gleichen Leipziger Spielerin geriet der SV Harthau wieder in Rückstand. Nach dem 3:11 folgte dann noch eine Aufschlagdemonstration der schon in der Regionalliga spielenden Samantha bis zum 4:16. Harthau war froh, das Ergebnis am Ende noch etwas freundlicher gestalten zu können.

Kleines Finale um Platz 3:

SV C-Harthau - VSV Oelsnitz 2:0 (25:16; 25:22 )

Nach dem verschlagenen Auftaktservice des VSV kam der SV C-Harthau in die Poolposition und konnte diese immer behaupten. Als dann auch noch Kiara mit Aufschlägen von unten drei Punkte zum 17:13 beisteuerte, war der Widerstand der Vogtländerinnen im ersten Satz gebrochen. Im zweiten Satz blieben beide Mannschaften auf Augenhöhe bis zum 16:16. Nach dem Rückstand zum 17:18 beorderte der Harthauer Trainer mit Charlotte B. und Antonia die zwei Stammkräfte auf das Feld. Trotzdem musste er mit einem Time Out beim 17:21 noch einmal eine aufmunternde Ansprache halten. Charlotte B.'s Sprungaufschläge brachten die Wende und eine 22:21-Führung. Jetzt ließen die Harthauer Mädels keine Fehler mehr zu und konnten um 16:30 Uhr nach dem 25:22-Satzerfolg über die Bronzemedaille jubeln.

Platzierungsspiel um Platz 5:

SV Lok Nossen - VV Zittau 09 2:0 (25:18; 25:20)
In diesem Spiel, es fand zeitgleich mit der Begegnung um den dritten Platz statt, konnte sich die Vertretung aus Nossen durchsetzen. Mit 2:0 (25:18; 25:20) verwiesen sie die sympathischen Ostsachsen auf den 6.Platz.

Großes Finale:

TSG KW Boxberg Weißwasser - SV Lok Engelsdorf 2:1 (20:25; 25:14; 15:9)
Das Finale um den Sachsenmeistertitel durften die Dominatoren der Gruppenspiele auf dem großen Feld vor ca. 80 begeisterten Zuschauern bestreiten.

Schon im ersten Satz boten diese beiden Mannschaften dem Publikum hochklassigen Jugendvolleyball. Unerreichbar anmutende Bälle wurden wieder ins Spiel geholt und die Angriffe mit spektakulären Aktionen abgeschlossen. Immer leicht in Führung liegend, konnten die Mädchen von der "Loksche" aus Engelsdorf den ersten Satzgewinn mit 25:20 verbuchen.

 


Ein umgekehrtes Bild dann im zweiten Satz. Vom eigenen Fananhang immer wieder nach vorn gepeitscht, drehten die Lausitzerinnen vom Kraftwerksverein den Spieß um und wiesen die Messestädterinnen in die Schranken. Ausschlaggebend für den am Ende klaren Satzerfolg war nach dem 14:12-Zwischenstand eine Aufschlagserie der Pia S., an deren Ende die Kraftwerkerinnen mit 21:12 in der Vorhand waren. Mit dem 25:14 war der Satzausgleich wieder hergestellt.

 

Mit einem Superstart für Boxberg begann der Tiebreak um 17:50 Uhr. Nach einer 5:0-Führung wurden beim 8:6 letzmalig die Seiten gewechselt. Bis zum 11:9 konnten auch die Leipzigerinnen noch auf den Sieg hoffen. Am Ende aber jubelten die Lausitzerinnen und ihr Trainer R. Schumacher den klatschenden Gästen zu und zelebrierten den obligatorischen Siegestanz. Herzlichen Glückwunsch auch vom gesamten Team des SV Chemnitz-Harthau zu diesem beeindruckenden Erfolg.

Platzierung
1  TSG KW Boxberg-Weißwasser
2  SV Lok Engelsdorf
3  SV Chemnitz-Harthau
4  VSV Oelsnitz
5  SV Lok Nossen
6  VV Zittau 09

Ein großer Dank bei der Siegerehrung kam auch aus dem Munde des Vertreters des SSVB, Ralph Bühler, für das vorbildliche und faire Verhalten der Zuschauer bei der Anfeuerung ihrer Mannschaften. Alle Mannschaften wurden bei der Siegerehrung mit viel Beifall für ihre gezeigten Leistungen bedacht. Die Auszeichnung als beste Spielerin des Turniers erhielt mit Dziyana  Jafarava eine Aktive des neuen Sachsenmeisters von der TSG KW Boxberg Weißwasser.

Beim Hauptnutzer der von uns heute genutzten Sporthalle, dem VC Zschopau, möchten wir uns an dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich für die tolle Unterstützung und die Bereitstellung ihrer Sportstätte zur Durchführung dieser Meisterschaft bedanken.

Vielen Dank an das Org.-Team mit Andreas Töpfer als Vereinsvorsitzenden und Alexander Kunert, dem Gesamtleiter der Veranstaltung, an der Spitze. Unser Dank gilt auch den Schiedsrichtern unter der Führung von Mathias Vogel und den Harthauer Jugendspielern Alexander und Tristan Scholz, Niklas Strobel und Leon Hänel für die Besetzung des Kampfgerichtes bei diesem mehr als 8-stündigen Wettkampf.


Autor und Bilder: G. Paulig; Anlage: Turnier-Flyer

Anhänge:

Flyer-A5-SAM Damen U18_2019_0203.pdf (1,62 MB)

veröffentlicht am Freitag, 8. Februar 2019 um 12:15; erstellt von Nemcek, Martin
letzte Änderung: 08.02.19 13:57

Sparkasse
vorheriger Monat Februar 2019 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
29
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
30
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
31
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
01
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
02
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
03
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
04
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
05
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
06
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
07
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
08
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
09
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
10
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
11
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
12
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
13
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
14
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
15
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang: Theo…
16
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang: Theo…
17
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
  • Stabilisations- und Koordinatio…
18
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
19
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
20
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
21
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
22
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
23
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
24
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang
25
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • B-Trainer Ausbildung 2019
26
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • B-Trainer Ausbildung 2019
27
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • B-Trainer Ausbildung 2019
28
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • B-Trainer Ausbildung 2019
01
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • B-Trainer Ausbildung 2019
02
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • B-Trainer Ausbildung 2019
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang: Prax…
03
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • B-Trainer Ausbildung 2019
Ticker
Indoortrends
Trainersuchportal

Impressum