Kreisspielbetrieb

Kreisspielbetrieb

Teamentwicklung und Unkonzentriertheiten

News OS Kreisebene

CVJM Görlitz II vs. SV 1861 Oberoderwitz - 0:3 (23:25, 14:25, 17:25)

Am 27.02. war der letzte Heimspieltag für die Jungs der zweite Männermannschaft des CVJM. Der erste Gegner kam aus Oberoderwitz. Der CVJM wollte jetzt am letzten Heimspieltag nochmal zeigen, wie stark er ist. In der Folge kam es zu einem sehr spannenden ersten Satz. Die Jungs vom CVM spielten sehr stark auf und überraschten damit die Oberoderwitzer. Sie stellten sich aber nach und nach darauf ein und konnten am Ende denkbar knapp mit 25:23 den ersten Satz gewinnen. Nun waren die Männer aus Oberoderwitz im Spiel und gewannen den zweiten Satz souverän mit 25:14. Auch im dritten Satz ließen sie den CVJM nicht in sein starkes Spiel vom Anfang zurückfinden und sie gewannen diesen mit 25:17 und somit auch das Spiel mit 3:0. Erstaunlich für die Jungs vom CVJM war, dass die Oberoderwitzer anschließend zu ihrer Trainerin kamen und meinten, dass sie sehr positiv überrascht waren über die schnelle und tolle Entwicklung des Teams.

CVJM Görlitz II vs. VV Zittau 09 - Jugend - 1:3 (20:25, 25:20, 21:25, 17:25)

Nun kam der direkte Tabellennachbar aus Zittau. Die Jungs des CVJM waren hochmotiviert und spielten stark auf. Leider lief der Anfang dennoch etwas unkonzentriert ab, weshalb die Spieler des CVJM im Rückstand waren und diesen trotz gesteigerter Leistung im Verlauf des Satzes nicht mehr aufholen konnten - sie verloren den ersten Satz mit 20:25. Der CVJM wollte aber trotzdem immer noch den Sieg. Sie schafften es im zweiten Satz, die Unkonzentriertheiten abzulegen und so stark zu spielen wie im ersten Satz gegen Oberoderwitz. Hier wirkten die Zittauer auch sehr überrascht und so konnte der CVJM diesen Satz mit 25:20 für sich entscheiden. Im dritten Satz wollte man nun eine Führung aufbauen. Beide Mannschaften bemühten sich stark darum und so kam es dazu, dass sich dieser Satz zu einem richtigen Fight entwickelte. Allerdings entstanden wieder Unkonzentriertheiten am Anfang und so gewannen die Zittauer diesen Satz mit 25:21. Im vierten Satz wirkte der CVJM etwas k.o., der vorangegangene Satzverlust wirkte noch nach. Die Zittauer spielten den vierten Satz souverän, sodass sie ihn mit 25:17 gewannen. Dennoch ist zu sagen, dass auch in diesem Spiel eine deutliche Entwicklung des CVJM Görlitz II - Teams sichtbar war, worauf sie sehr stolz sein können.

Es spielten: P. Knobloch, A. Hauffe, W. Herbig, T. Glaser, S. Püschner, M. Hertrampf, A. Jende, J. Hertrampf

Danke für die Bilder an Artjom Belan - Video- & Fotografie


Autor. M. Simmank, CVJM Görlitz

veröffentlicht am Donnerstag, 3. März 2016 um 15:29; erstellt von Welsch, Franziska

Impressum