Bezirksklasse Ostsachsen

Bezirksklasse Ostsachsen

CVJM: Doppel-Heimspiel mit Hinsicht auf warme Socken

News OS BK

Spielbericht Damen

Am Samstag den 05.11.2016 spielten die 1. Damen des CVJM Görlitz gemeinsam mit den 1. Herren auf zwei Feldern ihr Heimspiel. Wie auch im letzten Jahr fand unsere Aktion "Auf die Socken" statt, welche den Bewohnern des Obdachlosenheimes in der kommenden Woche (neben gespendeter Winterkleidung) zugute kommen. Die Gastmannschaften wurden vor Beginn der Spiele in unsere Aktion eingeweiht. Nachdem der erste Punkt für unsere Herren viel, flogen die Socken im wahrsten Sinne auf das Spielfeld.

Diesmaliger Gegner der 1. Damen waren die Damen des SV Viktoria Räckelwitz. Motiviert begannen unsere Damen ihren ersten Satz. Mit einem sicheren Aufschlagspiel und einem variablen und effektiven Angriff erzielten sie ein dominierendes Ergebnis von 25:11. Nach leichten Startschwierigkeiten im zweiten Satz fanden die Mädels jedoch schnell wieder in ihr Spiel zurück und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit einer klasse Einsatzbereitschaft gepaart mit einer guten und sicheren Feldverteidigung auch den zweiten Satz mit 25:16 gewinnen. Da die Freude und Stimmung weiterhin kochte, konnten die Damen ihren dritten Satz ebenfalls stark mit einem Ergebnis von 25:19 beenden. Es wurde jede Menge gewechselt, variiert und probiert. Der Spieltag war von einer tollen Stimmung und ganz viel Spaß am Volleyballsport gekennzeichnet!

Mit einem der besten Spiele dieser Saison erzielten die Damen das Ergebnis von 3:0 und erhielten 3 weitere Punkte auf ihr Konto. Weiterhin konnte so die Position in der Berzirksklasse Ostsachsen Frauen, auf dem ersten Tabellenplatz gefestigt werden.

Wir danken dem gestellten Schiedsgericht (unter anderem) des Vereins VFB Görlitz, denen wir einen entzückenden Schlüsselanhänger ihres Lieblingssports überreichen konnten. Sport frei!

Endergebnis: 3:0 (25:11, 25:16, 25:19 für die 1. Damen des CVJM Görlitz

Es spielten: K. Popowski (Kapitän), J. Hauffe, L. Theuss, S. Simmank, L. Schölzke, C. Gerhardt, S. Moser, H. Scheidler, C. Franzke

Autor: K. Popowski

Spielbericht Herren

Das wichtigste zuerst. Beim Spieltag am 05.11.2016 fand Teil 1 unserer Aktion "Auf die Socken" statt. Dabei fliegen zum ersten Punkt des Heimteams Sockenpaare aufs Spielfeld, die symbolisch für die benötigte Winterkleidung für das Obdachlosenheim in Görlitz gesammelt werden. Etwa 70 Paar Socken sind dabei schon zusammen gekommen, die in der kommenden Woche im Obdachlosenheim übergeben werden.

Spiel 1 gegen den VV Zittau 09 II. Nach einem knapp, aber verdient verlorenen ersten Satz (25:27) fanden die 1. Herren des CVJM Görlitz nur schwer ins Spiel. Immer wieder waren bis zum Ende des zweiten Satzes Rückstände aufzuholen. Oft wurde im Team Klartext geredet, um wirklich klar zu machen, dass dieses Spiel für einen Favoriten der Liga unbedingt gewonnen werden sollte. Mit 25:22 ohne Schönspielerei konnte der zweiten Satz schließlich gewonnen werden. Es folgte der einzig dominante Satz des Tages. Die Leichtigkeit schien zurück und so war das Ergebnis mit 25:16 nicht überraschend. Doch von Leichtigkeit war in Satz vier nichts mehr zu spüren. Viel Krampf in Feldverteidigung und Angriff sowie viele verlorene Dankeballsituationen erschwerten ein flüssiges Spiel. Einzig die unterirdische Aufschlagquote der Zittauer Jugendspieler ermöglichte einen erneuten Satzgewinn (26:24) und somit den Spielsieg. Erleichterung machte sich breit, denn dieses Spiel hätte auch andersherum ausgehen können.

Endergebnis gegen den VV Zittau 09 II: 3:1 (25:27. 25:22, 25:16, 26:24)

Spiel 2 gegen den SV 1861 Großdubrau sollte nicht besser aussehen. Einzig der erste Satz (25:19) wirkte etwas sicherer. Doch schon in Satz zwei waren die Probleme aus Spiel 1 wieder da. Abstimmungsprobleme und das Rückfahren der Einsatzbereitschaft auf deutlich unter 100% fanden mit 20:25 ein klares Ergebnis. Und nun ging der Krampf erst richtig los. Satz drei (25:23) fand nur durch gelegentliches Aufblitzen von etwas Kampfgeist ein positives Ende. Oft haben wir in den letzten Jahren gegen Großdubrau fünf Sätze spielen müssen, doch darauf hatte niemand wirklich Lust. Das Team legte los wie die Feuerwehr, schnell waren die Auszeiten beim Gegner aufgebraucht und bei 20:12 sah alles nach einem deutlichen Satzgewinn aus. Und dann die Krönung der Spieltagsverkrampfung, bei der nach zwei Auszeiten der CVJMer schließlich Großdubrau bei 23:24 Satzball hatte. Ein letztes Aufbäumen brachte schließlich doch noch den 26:24 Satz- und Spielsieg. Alle waren froh, dass es so gelaufen ist. Schön wars sicher nicht anzuschauen für unsere nimmermüden Fans. Ohne die Heimspielathmosphäre hätte das ein ganz bitterer Spieltag werden können. Nun also Mund abputzen und volle Konzentration auf Kaupa Neuwiese II am 12.11.2016.

Endergebnis gegen SV 1861 Großdubrau: 3:1 (25:19, 20:25, 25:23, 26:24)

Es spielten: E. Fiedler (Kapitän), R. Menzel, R. George, J. Szramski, M. John, M. Müller, R. Szramski, D. Rüger, M. Simmank (Trainer)

Autor: M. Simmank, CVJM Görlitz

veröffentlicht am Mittwoch, 9. November 2016 um 12:24; erstellt von Welsch, Franziska
letzte Änderung: 10.11.16 10:03

Impressum