Das ist der neue Zeitplan für VOLLEYPASSION

Verband

Wie beim letzten DVV-Hauptausschuss angekündigt, wird auch mit dem neuen Vorstand an der Plattform VolleyPassion festgehalten. Der DVV informiert nun über die weitere Ausgestaltung und den Fahrplan zum Projekt.

02.07.2018 08:50

Saisonvorschau 1. Volleyball Bundesliga Frauen

Spielbetrieb

Zum Saisonauftakt zeigt SPORT1 am Mittwoch, 18. Oktober, den Auftritt des amtierenden Meisters aus Schwerin bei den Roten Raben Vilsbiburg und wird darüber hinaus weitere neun Spiele live senden. Doch schon vorher geht es mit dem ersten Spieltag los: Am kommenden Samstag (14.10.) starten die ersten fünf Spiele der neuen Saison. Hier ein kleiner Überblick zur einzigen sächsischen Mannschaft in der 1. Bundesliga:

Dresdner SC

Nach drei Meisterschaften in Folge standen die Dresdner Volleyballerinnen nach dem verlorenen Playoff-Halbfinale gegen Stuttgart am Ende der vergangenen Saison mit leeren Händen da. Für Cheftrainer Alexander Waibl, seit nunmehr 2009 im Amt, ist das eine Motivation. „Wir wissen, dass auch andere Teams das Ziel Meisterschaft verfolgen, aber wenn du in den vergangenen vier Jahren dreimal die Meisterschale in den Händen gehalten hast, kann es nur dieses eine Ziel geben.“

Auch Waibl hat zwei Athletinnen in seinem Kader, die mit viel Selbstvertrauen in die neue Saison starten dürften: Die niederländischen Nationalspielerinnen Marrit Jasper und Myrthe Schoot kehrten mit Silber dekoriert von der Europameisterschaft nach Dresden zurück. „Wir haben eine interessante Mischung aus jungen Wilden und erfahrenen Spielerinnen, die den DSC bereits länger kennen“, sagt Waibl. Auch der erfahrene Coach muss mit seinem Team eine Dreifachbelastung schultern, denn neben Bundesliga treten die Volleyballerinnen aus Sachsen auch im DVV-Pokal und international im CEV-Cup an.

„Die Belastung durch den internationalen Wettbewerb wirkt sich vor allem in der zweiten Saisonhälfte aus. Die Anzahl an potentiellen ‚Englischen Wochen‘ in 2018 ist sehr hoch. Das sind wir aber bereits gewohnt und in der Vergangenheit haben wir aus den Erfahrungen im internationalen Wettbewerb spätestens in den Playoffs profitiert“, sagt Waibl.

Spielmodus

In der Volleyball Bundesliga (VBL) der Frauen treten elf Mannschaften gegeneinander an. Die Meisterschaft wird über eine Hauptrunde und anschließende Playoffs entschieden. Letztere werden ab der Saison 2017/18 im neuen Spielmodus ausgetragen: Die Endrunde mit den besten acht Teams startet direkt mit den Playoff-Viertelfinals, die bisher im Vorfeld ausgespielten Pre-Playoffs entfallen.


Quelle: VBL

veröffentlicht am Mittwoch, 11. Oktober 2017 um 09:32; erstellt von Eberhard, Maria
letzte Änderung: 11.10.17 09:32

Sparkasse
vorheriger Monat Juli 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
  • Pädagogische Grundlagen und Tra…
01
02 03
  • Annahme und Zuspiel als zentral…
04
  • Angriff und Feldverteidigung al…
05 06 07
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
08
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
09
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
10
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
11
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
12
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
13
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
14
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Indoortrends

Impressum