Das ist der neue Zeitplan für VOLLEYPASSION

Verband

Wie beim letzten DVV-Hauptausschuss angekündigt, wird auch mit dem neuen Vorstand an der Plattform VolleyPassion festgehalten. Der DVV informiert nun über die weitere Ausgestaltung und den Fahrplan zum Projekt.

02.07.2018 08:50

Krostitzer SV ist Sachsenmeister der Männer 2017/18

Sachsenliga

Mit Spannung ging am Sonnabend, dem 7. April die Sachsenligasaison der Männer zu Ende. Im Fernduell standen sich die Volleyballer des um 2 Punkte besser platzierten Krostitzer SV in Hoyerswerda und des SV Bad Düben in Chemnitz gegenüber. Also machte ich mich gen Osten auf den Weg, um das entscheidende Spiel mit eigenen Augen zu verfolgen.

Zunächst erkämpften sich die Kreuzschulen-Volleyballer mit einem 3:0 gegen die Hoyerswerdaer Gastgeber den rettenden 7. Platz, der zum Verbleib in Sachsens höchster Spielklasse berechtigt.

Im zweiten Spiel des Tages wollten die Schützlinge des Trainergespanns André Quasdorf und Sebastian Walther mit einem Sieg die Meisterschaft klarmachen. Gleich zu Beginn ließen sie da gar keine Zweifel aufkommen. Mit druckvollen Aufschlägen gingen sie mit 7:0 in Führung. Erst danach kamen auch die Volleyballfreunde Blau-Weiß zu einigen Punkten. Trotzdem hielte der Tabellenführer den Gegner auf Punktabstand und konnte nach einem 25:19 das erste Mal die Seiten wechseln. Angefeuert durch die zahlreichen lautstarken Fans enteilten die Gäste diesmal mit 7:1, ehe Hoyerswerda einige Annahmeschwächen von Krostitz in eigene Punkte umsetzten konnte. So bot sich den Zuschauern ein abwechslungsreicher und spannender Volleyballnachmittag, bei dem zum Ende der Sätze zwei und drei der Krostitzer SV jeweils mit 25:23 die Nase vorn hatte und mit dem 3:0 Matchgewinn verdient sächsischer Volleyballmeister 2017/18 wurde.

Im Anschluss an das Spiel war es mir eine große Freude,  auf dem Silbertablett die Goldmedaillen, die Urkunde und die Meisterschale zu überreichen.

Wir wünschen den Krostitzer Jungs viel Erfolg in der kommenden Saison in der Regionalliga.

Zu erwähnen sei noch, dass SV Bad Düben in Chemnitz mit 3:1 gewann, sächsischer Vizemeister wurde und sich damit die Chance wahrte, in die Regionalliga aufsteigen zu dürfen. Ein möglicher Aufstieg ist abhängig vom Ausgang der Relegationsspiele zwischen den Neuseenland-Volleys Markkleeberg und dem TSV Eibelstadt, die am 20.04. (in Markkleeberg) und 22.04.18 (in Eibelstadt) um den Aufstieg in die dritte Liga spielen.


Autor/Fotos: Uwe Leuschner (Landesspielwart)

veröffentlicht am Montag, 9. April 2018 um 10:32; erstellt von Eberhard, Maria
letzte Änderung: 10.04.18 10:25

Sparkasse
vorheriger Monat Juli 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30
  • Pädagogische Grundlagen und Tra…
01
02 03
  • Annahme und Zuspiel als zentral…
04
  • Angriff und Feldverteidigung al…
05 06 07
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
08
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
09
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
10
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
11
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
12
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
13
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
14
  • C-Trainer Ausbildung 2018 I
15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
Indoortrends

Impressum