Hinweis zu den Spielerpässen für die aktuelle Saison

Spielbetrieb

Liebe Sportfreunde,

aus gegebenem Anlass möchten wir euch darauf hinweisen, dass Spielerpässe in jeder Saison nach erfolgter Zuordnung zu einer Mannschaft neu auszudrucken sind. Die Spielerlizenz erhält ihre Gültigkeit erst durch den Vermerk der aktuellen Saison (Bsp: Spielberechtigung Saison 2018/2019).

19.09.2018 16:43

Volleyball Weltverband vergibt Beachvolleyball Weltmeisterschaften 2019 nach Hamburg

Beach
Das Beachvolleyball Sommermärchen in Hamburg 2018 bis 2019!

Erst vor rund einem Monat wurde veröffentlicht, dass Hamburg in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge Austragungsort der FIVB Beach Volleyball World Tour Finals wird (14.-19.08.2018). Im Rahmen einer Pressekonferenz in Hamburg gab Dr. Ary S. Graça F°, Präsident des Welt-Volleyball-Verbandes (FIVB), jetzt bekannt, dass in Hamburg die Weltmeisterschaften 2019 ausgetragen werden: „Es ist mir eine große Freude, dass ich offiziell Hamburg als Gastgeber für die FIVB Beach Volleyball Weltmeisterschaften 2019 ankündigen darf. Deutschland ist ein wichtiger Markt für die FIVB und wir freuen uns, dass Hamburg sich der Durchführung von großen FIVB Beachvolleyball-Events verschrieben hat, welche die große Anziehungskraft und Popularität unseres Sports zeigen. Ich habe keine Zweifel, dass die Stadt ein ausgezeichneter Gastgeber für die FIVB Beach Volleyball Weltmeisterschaften 2019 sein wird und den Erfolg der Weltmeisterschaften 2017 in Wien ausbauen wird. Diese Veranstaltung zeigt stets die Kernprinzipien des FIVB: Geschicklichkeit, Athletik und Teamwork, um den ultimativen Erfolg zu erzielen.“

Die Welttitelkämpfe sollen nach aktuellem Stand der Planungen vom 28. Juni bis zum 7. Juli 2019 am Hamburger Rothenbaum ausgetragen werden. Dann spielen die jeweils besten 48 Damen- und Herrenteams um die goldenen WM-Pokale und ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 1.000.000 USD. Die Hamburger Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst können dann in ihrer Heimatstadt zur Titelverteidigung antreten. Bei den Herren wurden im vergangenen Jahr in Wien (AUT) André Loyola Stein/Evandro Gonçalves Oliveira Jr. (BRA) Weltmeister.

„Das Sportjahr 2018 beginnt mit einem Kracher. Der Zuschlag für die Ausrichtung der Beachvolleyball Weltmeisterschaften 2019 ist ein weiterer großer Erfolg für die Active City Hamburg und eine Bestätigung für uns als Beachvolleyball-Hauptstadt Deutschlands. Die Entscheidung des internationalen Volleyballverbandes ist auch ein Kompliment an alle, die sich teilweise seit Jahren für den Beachvolleyball in Hamburg starkmachen. Im Sommer nächsten Jahres wird die internationale Beachvolleyball-Elite Hamburg und die Welt begeistern. Und spätestens wenn Laura Ludwig und Kira Walkenhorst vor heimischem Publikum ihren WM-Titel verteidigen, wird die norddeutsche Kühle auf eine harte Probe gestellt“, sagt Andy Grote, Senator für Inneres und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg.

„Heute ist ein großer Tag für den Beachvolleyball-Sport in Deutschland und den Deutschen Volleyball-Verband. Nach 14 Jahren und erst zum zweiten Mal überhaupt, wird eine Weltmeisterschaft in Deutschland stattfinden. Hamburg als Standort ist dafür die perfekte Wahl. Die Stadt und die Menschen haben die Sportart in den letzten Jahren in ihr Herz geschlossen und werden die WM in dieser Zeit zu einem unvergesslichen Event machen. Mein Dank gilt natürlich allen Beteiligten, die diese Entscheidung ermöglicht haben“, freute sich Thomas Krohne, Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes, über die WM-Vergabe. Bei der ersten WM auf deutschem Boden auf dem Berliner Schlossplatz im Jahr 2005 holten Julius Brink und Kjell Schneider mit Bronze die erste WM-Medaille für den Deutschen Volleyball-Verband.

Veranstalter und Vermarkter der Beachvolleyball Weltmeisterschaften ist die Beach Majors GmbH aus Wien. Damit veranstaltet die österreichische Agentur unter der Leitung von CEO Hannes Jagerhofer zum zweiten Mal in direkter Folge eine WM: „Das Hamburg Major 2016 und das World Tour Final 2017 haben gezeigt, was hier möglich ist und die Erwartungen bei weitem übertroffen. Bei der WM in Wien ist es uns gelungen, Maßstäbe zu setzen, sportlich und gesellschaftlich. Das gleiche Ziel verfolgen wir nun auch mit vollem Elan in Hamburg! Die Stadt Hamburg ist ein perfekter Partner. Es macht großen Spaß zu verfolgen, wie hier allein der Gedanke an das bevorstehende Highlight ungeahnte Energien freisetzt. Die Weltmeisterschaften werden für Hamburg zu einer riesigen Bühne, auf der sich die florierende, pulsierende Stadt hervorragend in Szene setzen wird!“

Die Ausrichtung, lokale Organisation und die nationale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit übernehmen die Hamburger Agenturen BSVG Beach-Services Veranstaltungsges., Geschäftsführer Frank Mackerodt und die Comtent GmbH, Geschäftsführer Frank Ehrich, der auch die WM-Pressekonferenz am Mittwoch, 24. Januar, über den Dächern Hamburgs im Penthouse Elb-Panorama moderierte.

„Nach den sehr erfolgreichen Turnieren mit dem Hamburg Major 2016 und den FIVB Beach Volleyball World Tour Finals 2017 freuen wir uns sehr über das Vertrauen, dass die Stadt Hamburg den WM Zuschlag erhalten hat. Wir sehen dies zum einen als Bestätigung für ein erfolgreiches Konzept in Deutschlands Beachvolleyball-Metropole Hamburg und zum anderen es als unsere Aufgabe und Herausforderung an, einen weiteren Meilenstein in der WM-Geschichte zu setzen“, sagt Frank Mackerodt und führt weiter aus: „So liegt der Fokus ab sofort nicht nur auf den Planungen für die zweiten FIVB Beach Volleyball World Tour Finals 2018 in Hamburg, sondern natürlich auch schon in vollem Umfang auf die WM im Herzen der Stadt.“

#HamburgFinals

14.-19. August 2018

www.beachmajorseries.com

#WorldChampsHamburg

28.06.-07.07.2019 (tbc)

www.BeachWorldChamps.com


Quelle: DVV/Foto FIVB

veröffentlicht am Montag, 29. Januar 2018 um 10:00; erstellt von Eberhard, Maria
letzte Änderung: 29.01.18 15:53

Sparkasse
vorheriger Monat Oktober 2018 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03
  • Trainings- und Spielhospitation…
04 05 06 07
08
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
09
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
  • Ferienkurs D-Schiedsrichter-Leh…
10
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
  • Ferienkurs D-Schiedsrichter-Leh…
11
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
12
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
  • Ferienkurs D-Schiedsrichter-Leh…
  • Ferienkurs D-Schiedsrichter-Leh…
13
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
14
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
15
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
16
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
17
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
18
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
19
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
20
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
21
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
22
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
23
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang: Theo…
  • D-Schiedsrichter-Lehrgang: Theo…
24
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
25
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
26
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
27
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
  • Spieltaktik im K1 und K2 im unt…
28
  • C-Schiedsrichter-Lehrgang
29 30 31 01 02
  • SR-Fortbildung: Regeltest + Aus…
  • SR-Fortbildung: Theorie
03 04
Ticker
Molten

Impressum